Projekte


Wettbewerbe


Büro

Jugendclub ‚Café Conti’ in Weimar-Schöndorf
1. Preis
Architekt dieckmann satzinger architekten
Landschaftsarchitekt freiraumpioniere I landschaftsarchitekten
Auslober Stadt Weimar
Wettbewerb 01 - 02/2010
BGF 471 m2
An einem besonderen Ort im Ortsteil Schöndorf von Weimar, einer abgelegenen Waldlichtung, soll ein neuer Jugendclub entstehen.
Der schon vorhandene Spielplatz mit Piratenschiff wird weiterentwickelt und dient als Mittler und Filter zwischen der Straße und dem Jugendclub. In der bewegten Topographie entsteht, auf unterschiedlichen Niveaus, eine Dünen ähnliche Landschaft mit Gruppen aus Spielpalmen und unterschiedlichen Spielfeldern.
Der neue zweigeschossige Jugendclub bildet den Abschluss des Areals. Mit seiner Winkelform öffnet er sich zu den Freianlagen und umschließt diese leicht.
Nicht nur zum Außenraum sondern auch in sich selbst ist das Gebäude ein offenes, kommunikatives Haus, in dem sich die Räume miteinander verbinden und zueinander öffnen lassen und viele Blickbezüge entstehen können. So führt beispielsweise der überdeckte Eingang in einen großzügigen, multifunktionalen Flur, der sich nach Süden zum Platz hin öffnet, nach oben mit der Galerie des Obergeschosses verbindet und in den zentralen Gruppenraum mündet.
Daneben bieten im Inneren kleine Nischen besondere Orte, in die sich die Jugendlichen und Kinder in kleinen Gruppen zurückziehen können.
Außen schimmert das Gebäude edel rotbraun durch das umgebende Grün und erinnert an ein vor Anker liegendes Schiff.
zurück