Projekte


Wettbewerbe


Büro

Neubau eines Studentenwohnhauses in Jena
1. Preis
Architekt dieckmann satzinger architekten
Auslober Studentenwerk Thüringen
Wettbewerb 06 - 07/2010
BGF 5301 m2
WFL 3032 m2
Das Grundstück befindet sich in einem gut erschlossenen, ruhigen Wohnviertel, nördlich der Innenstadt von Jena. Der Neubau nimmt die vorhandene Struktur der umliegenden Wohnzeilen auf und entwickelt diese weiter. Aus zwei L-förmigen Baukörpern, die in ihrer Mitte einen zweiseitig offenen Innenhof umschließen, bildet sich ein neues Zentrum für studentisches Leben. Die wechselnde Drei- und Viergeschossigkeit der Baukörper gliedern die großformatigen Gebäudeteile. Das zurückspringende Erdgeschoss an der Straßenecke Clara-Zetkin-Straße/Spitzweidenweg bildet zusammen mit dem Hofeinschnitt den Kopf des neuen studentischen Zentrums.
Das Gebäudeensemble wird über drei Eingänge und Treppenhäuser erschlossen. Diese führen über hofseitige Laubengänge zu den insgesamt 48 studentischen Wohnungen.
Im Erdgeschoss befinden sich neben den Wohnungen Fahrrad- und Müll-Abstellplätze, ein Hausmeisterbereich sowie ein Gemeinschaftsraum, der als soziales Zentrum des Ensembles dienen soll. Er liegt am Kopf des Gebäudeensembles und bildet den Auftakt für alle die aus der Stadt oder vom Saalbahnhof her kommen.
An den Wohnungseingängen weiten sich die Laubengänge zu kleinen, den jeweiligen Wohnungen zugeordneten Außenräumen. Sie unterstützen den kommunikativern Charakter der Laubengänge und des Innenhofes und geben dem Ensemble den Charakter eines offenen studentischen Wohnhauses.
zurück